Event-Monitore:

Ein Ereignisrekorder ist ein kleines Aufzeichnungsgerät für den Herzrhythmus des Patienten. Es ist eine Art von EKG-Gerät, das eventuelle Unregelmäßigkeiten dokumentieren kann.
Ein Ereignisrecorder hilft bei der Diagnostik von Herzrhythmusstörungen und unklaren Ohnmachtsanfällen (Synkopen). Er ist ein wichtiges zusätzliches Untersuchungsmittel neben dem Langzeit-EKG und dem Belastungs-EKG.

Wir kooperieren mit den Institut für angewandte Telemedizin des Herzzentrums Bad Oeynhausen und können die Bereitstellung von Event-Recordern vermitteln.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Ereignisrekordern: äußerlich auf der Brust anwendbare (externe) oder unter die Haut implantierte Geräte.

Externe Ereignisrekorder werden auf die Brust gelegt, z.B. wenn eine subjektiv wahrnehmbare Herzrhythmusstörung auftritt, oder sie können über einen längeren Zeitraum ähnlich wie ein Langzeit-EKG mit Elektroden angeklebt werden. Seit kurzem bieten wir diese Untersuchung mit einer kontinuierlichen Bereitschaft und telemedizinischen Überwachung lediglich als IGEL-Leistung für unsere Patienten an, da sie derzeit von den Krankenkassen nicht mehr honoriert wird.

Implantierbare Ereignisrekorder werden in Herznähe unter die Haut eingebracht. Der Ereignisrekorder (z.B. Reveal® Plus der Firma Medtronic) wird im Rahmen eines einfachen Eingriffs implantiert, der normalerweise 15 bis 20 Minuten dauert. Die Einschnittstelle wird lokal betäubt. Dies kann etwa mit einer Betäubung beim Zahnarzt verglichen werden. Um den Rekorder unter die Haut einzusetzen, bedarf es eines kleinen Einschnittes von etwa 2cm Länge in der Brustgegend.

Ein solcher Ereignisrekorder wird Patienten empfohlen, die unter seltenen Herzrhythmusstörungen leiden, unter unerklärbaren Ohnmachtsanfällen, Schwindel und Herzklopfen. Bei manchen Patienten mit komplexen Herzfehlbildungen können akute Herzrythmusstörungen auftreten und auch potentiell lebensbedrohlich sein. Dann ist dies manchmal die einzige Möglichkeit, über einen Zeitraum von bis zu 14 Monaten 24 Stunden täglich einen Überblick über den Herzrhythmus des Patienten zu gewinnen und eine Herzrhythmusstörungen festzustellen.

Der Ereignisrekorder kann in unserer Praxis individuell programmiert und über ein computergesteuert ausgewertet werden.

Wir beantworten Ihnen gerne weitere Fragen im persönlichen Gespräch.

 

Dieses Photo zeigt einen implantierbaren Ereignisrekorder Reveal Plus®. 

 

Weitere Informationen erhalten Sie über: www.herzberatung.de/ereignisrekorder.htm